Supervision

Supervision

Spannungen lösen, durch neue Blickwinkel.

Manchmal hilft es, aus der Dynamik eines laufenden Führungs- oder Projektalltags auszusteigen, einen Schritt zur Seite zu machen, um einen frischen Blick auf die aktuellen Themen und Projekte zu bekommen und umzudenken. Gerade wenn alles besonders hektisch und unübersichtlich wird, dann lohnt es sich bewusst anzuhalten, innezuhalten und aus der Distanz auf das Bestehende zu blicken.

Konkrete Anlässe für eine Supervision können sein:

Stockende Projekte

Wenn Changeprojekte oder andere wichtige Projekte ins Stocken kommen, findet oft ein „mehr vom Selben“ statt. Mit noch mehr Energie die gleichen Dinge tun, um das geplante Vorhaben dennoch zu erreichen. In solchen Situationen hilft es, die Muster zu unterbrechen und mit den Beteiligten sinnvolle alternative Handlungsoptionen zu entwickeln.

Erschöpfungszustände in Bereichen/im Unternehmen

Wenn sich die Zahl der Belastungszustände/Burnouts im Unternehmen oder in einzelnen Bereichen häuft, ist dringender Handlungsbedarf gefragt. Nehmen Sie sich Zeit, Prioritäten neu zu ordnen und Lösungen zu schaffen, die langfristig stabil sind.

Nebel und Entscheidungsunfähigkeit im Führungsteam

Wenn Führungs-Teams im Nebel stecken und anstatt zu klaren Entscheidungen zu kommen sich in den immer gleichen Argumentationsschleifen drehen, entstehen Blockaden im Unternehmen. Hier kann durch Supervision neue Energie freigesetzt werden und der Blick wieder aufs Wesentliche gerichtet werden.

Auf folgenden Ebenen kann eine Supervision stattfinden:

Supervision

Unser Supervisionsverständnis

Unser Supervisionsverständnis ist wie unser Beratungsansatz systemisch geprägt, was bedeutet, dass wir lösungs- und ressourcenorientiert supervidieren und mit Perspektivwechseln arbeiten. Der Blick liegt in die Zukunft gerichtet und nicht in die Vergangenheit. Probleme werden als Lösungsversuche wahrgenommen und in der Supervision wird gemeinsam nach Alternativen gesucht.

Welches Ziel verfolgt eine Supervision?

Das Ziel einer Supervision ist es, die Reflexions-, Kommunikations- und Handlungsfähigkeit zu steigern, so dass konkret aufkommende Schwierigkeiten in Projekten und im Teamkontext reflektiert und somit effektiver und schneller gelöst werden können. Im Kern der Supervision steht das Problem, das von verschiedenen Perspektiven analysiert und in Hinblick auf den passenden Kontext  betrachtet wird.

Durch eine regelmäßige gemeinsame Supervisionssitzung entsteht eine Austauschplattform, die Führungs- und Managementteams näher zusammenbringt und so Schwierigkeiten gemeinsam lösen lässt.

Weiterführende Links: